MBB Bergsport

zur Abteilungsseite

MBB Boxen

zur Abteilungsseite

"

MBB Flugsport

zur Abteilungsseite

MBB Fussball

zur Abteilungsseite

MBB Gymnastik

zur Abteilungsseite

MBB Kegeln

zur Abteilungsseite

MBB Leichtathletik

zur Abteilungsseite

MBB Segeln

zur Abteilungsseite

MBB Tennis

zur Abteilungsseite

MBB Tischtennis

zur Abteilungsseite

MBB Fischen

zur Abteilungsseite

Für mehr Infos nach unten scrollen

Über Tennis

Über Tennis

Abteilung und Anlage

Der Startschuss für die Tennisabteilung erfolgte am 29.03.1976 mit der Gründungsversammlung. Ein wichtiger Punkt dieser Versammlung war die Wahl der ersten Vorstandschaft. Zum ersten Vorstand der Abteilung wurde Hans-Jürgen Schwindt gewählt. Mit viel Engagement und Eigenleistung ging man an die Planung und Erstellung der ersten Tennisplätze.

Nicht einmal vier Monate später, am 16.07.1976, konnten vier Plätze für den Spielbetrieb freigegeben werden. Zu einem regelrechten Volksfest wurden die Eröffnungsfeierlichkeiten. 500 Zuschauer verfolgten das für die Platzeinweihung organisierte Prominentendoppel mit 4 Stadträten. Die neue Abteilung zählte zu diesem Zeitpunkt schon 170 Mitglieder.

Ende 1977 war es bereits zu eng auf der Tennisanlage. Die Mitgliederzahl lag jetzt bei 240 und eine größere Zahl von Interessenten wollte beitreten. Vier weitere Plätze sollten hinzukommen. Auch die Gestaltung der Außenanlagen mit Pavillon und Grillplatz wollte angepackt werden. Im Frühjahr 1978 nahm man dieses zweite Großprojekt innerhalb von zwei Jahren in Angriff. Die Mitglieder leisteten Schwerstarbeit beim Fällen von Bäumen und beim Entfernen alter Fundamente und Betonplatten. Erst jetzt konnte mit den eigentlichen Arbeiten für die Plätze begonnen werden. Am 09.06.1978 waren die neuen Plätze fertig. Die Abteilung zählte zu diesem Zeitpunkt 350 Mitglieder und war schon mitgliederstärkste Sparte in der Sportgemeinschaft. In den Jahren 1978 und 1979 war Anton Stöckl Vorstand der Abteilung. Die Mitglieder der Tennisabteilung errichteten in der Zeit bis 1980 den Pavillon und vollendeten die Gestaltung der Außenanlagen, alles in Eigenleistung. Von 1980 bis 2001 leitete Kurt Walter die Tenniabteilung. Seit April 2001 setzt sich die Vorstandschaft zusammen aus dem Vorstand Laslo Schaffhauser, dem Stellvertreter Reinhard Maurer, dem Stellvertreter und Kassierer Erich Wachinger, dem Sportwart Edgar Schulz, der Sportwartin Dagmar Grob, dem Jugendwart Jürgen Lechner und der Schriftführerin Petra Mocnik. Eine unvollständige Aufzählung derer, die diese „Entstehungs-Phase“ der Abteilung maßgeblich gestalteten: Kurt Walter, Hans-Jürgen Schwindt, Reinhard Maurer, Inge Traxinger, Otmar Gillner, Erich Wachinger, Manfred Brich, Franz Wagner.

1986 wurde die Tennis-Anlage um zwei weitere Plätze ergänzt. Mit nunmehr 10 Plätzen gehört sie zu den Größten in Augsburg und Umgebung. 1996 wurde das „Tennisheim“, wieder in Eigenleistung, als Anbau am Sportheim errichtet.

Turniere und Mannschaften

Bereits im Jahre 1976 wurde die erste Vereinsmeisterschaft im Herren-Einzel ausgespielt. Ein Jahr später ermittelten auch die Damen ihre Beste. Vereinmeisterschaften im Damen-Doppel, Herren-Doppel, bei Juniorinnen und Junioren kamen in den folgenden Jahren hinzu. 1978 schickte die Abteilung zum ersten Mal eine Mannschaft ins Rennen. Sensationell schaffte die neugebildete Herrenmannschaft sogleich den Aufstieg. Mehrere Jahre wurde auch eine zweite und dritte Herrenmannschaft angemeldet. Die Damenmannschaft misst sich seit 1982 mit anderen Vereinen. Auch die Juniorinnen (seit 1979) und die Junioren (seit 1980) treten jedes Jahr zu den Punktspielen an.
Mit den Jahren wurden auch die Spieler erfahrener (und älter). Mit zwei Seniorenmannschaften nimmt die Abteilung zur zeit am Spielbetrieb teil.

In Der Saison 2003 wurden unsere Herren 60 Schwäbische Meister und stiegen 2004 in die Landes-Liga auf. Zur Zeit nehmen die Mannschaften Herren, Damen, Herren 40, Herren 60 I, Herren 60 II und Herren 65 am Spielbetrieb teil.

Ausblick

Tennis ist zur zeit sicher keine Trendsportart. Die selbstverständliche Begeisterung für Tennis, in den 70er, 80er und Anfang der 90er Jahre war sie so natürlich wie die Turniersiege von Steffi Graf, ist ziemlich verflacht.

Dieser Trend hat auch vor unserer Abteilung nicht Halt gemacht. Die neue Vorstandschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, dieser Entwicklung etwas entgegenzusetzen. Die Aktion für Neumitglieder 2001 sprach viele an die in unmittelbare Nachbarschaft wohnen oder Mitarbeiter der EADS sind. Die Mitgliederzahl stieg, nach langer Zeit, erstmals wieder deutlich an. Ein erster Erfolg.

Auch die Anlage wurde durch verschiedene Maßnahmen wieder aufgewertet. Der Pavillon wurde im September/Oktober 2001 komplett saniert

2005 wurden unsere Plätze mit einer neuen Beregnungsanlage versehen. Die Anlage befindet sich qualitativ auf hohem Niveau.